Nutzungsbedingungen Stadt Remscheid.

Nutzungsbedingungen für Anbieter
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
herzlich willkommen auf der Online-Plattform zur Berufsfelderkundung.
 
Zur Nutzung dieses Verfahrens ist eine Registrierung erforderlich. Hierbei werden Daten erhoben, die an die Veranstaltungsanbieter/-nutzer versandt werden. Nachfolgend finden Sie Informationen dazu, welche Daten erhoben und weiterverarbeitet werden.
 
Erst wenn Sie diese Informationen als „gelesen“ markieren, erfolgt der eigentliche Registriervorgang. Gleichzeitig erklären Sie mit dieser Markierung Ihr Einverständnis zu den Nutzungsbedingungen.

Zur besseren Lesbarkeit werden nachfolgend die Formen „der Schüler“, „der Ansprechpartner“, „der Nutzer“ gewählt. Hierunter ist stets sowohl die männliche als auch die weibliche Form zu verstehen.

Unternehmensdaten:

Die vom Unternehmen eingestellten Daten zum Inhalt der Berufsfelderkundung, zu Termin, Ort und Dauer der Berufsfelderkundung sowie zum Firmenprofil sind auf der Online-Plattform öffentlich sichtbar.
 
Persönliche Daten:

Persönliche Daten von Mitarbeitern eines Unternehmens werden bei der Registrierung nicht erhoben.

Nutzungsbedingungen für die Buchungsplattform zur Berufsfelderkundung für die Nutzergruppe „Unternehmerinnen und Unternehmer“ (Anbieter)
 

  1. Jeder Anbieter kann beliebig viele Plätze für die Berufsfelderkundung in das Portal eintragen und diese veröffentlichen.
  2. Die veröffentlichten Plätze müssen am angebotenen Durchführungstag beim Anbieter tatsächlich zur Verfügung stehen. Angebote zu Werbezwecken sind nicht gestattet. Der Betreiber des Portals hat das Recht, solche Angebote jederzeit zu entfernen.
  3. Veröffentlichte Plätze können von Schülerinnen und Schülern gebucht (im Sinne von reserviert) werden. Es obliegt der für den Schüler zuständigen Lehrkraft, eine Buchung zu bestätigen oder abzulehnen.
  4. Eine Deaktivierung von bereits veröffentlichten Angeboten sollte nicht mehr erfolgen, wenn von den angebotenen Plätzen bereits einer oder mehrere reserviert wurde/n. Trotz einer Deaktivierung eines Angebotes bleiben die bis zur Deaktivierung bereits erfolgten Reservierungen/Buchungen weiterhin aktiv.
  5. Sollte ein Unternehmen seine/n angebotene/n BFE-Platz/Plätze am Durchführungstag nicht wahrnehmen können, so sollte hierüber unverzüglich die Kommunale Koordinierungsstelle informiert werden. Diese setzt sich dann mit der/den betroffenen Schule/n in Verbindung.
  6. Anbieter können Schülern mit bestätigten Buchungen sowie deren Lehrkräften Nachrichten über das Portal schicken. Diese Nachrichten sollen sich inhaltlich ausschließlich auf die Organisation und Durchführung der angebotenen BFE-Plätze in dem Unternehmen beziehen. Eine Nutzung der Nachrichtenfunktion zu Werbezwecken ist nicht gestattet.